Startseite » Die Architektur » Zwillingswohnung in Kanada spielerisch an den Lebensstil der Familie angepasst

    Zwillingswohnung in Kanada spielerisch an den Lebensstil der Familie angepasst


    Die Kontraste zwischen Opazität und Licht ausnutzen, Architekt Jean Verville entwickelt Fahouse, Ein modernes Zweifamilienhaus in Eastern Townships, Kanada. Abgeleitet von der archetypischen Figur des Hauses sieht das doppelte dreieckige Prisma wie eine Illustration aus einer Kindergeschichte aus.
    Das Projekt wurde von zwei jungen Fachleuten mit zwei Kindern konzipiert. Das Haus erfrischt die Standards der traditionellen Einfamilienhäuser. Es erkundet die umliegende Landschaft, die so eng mit dem Ort verbunden ist. Hier verschmilzt modernes Design mit natürlichen Elementen, damit die Familie nahtlos mit dem Wald zusammenlebt.

    Der architektonische Einsatz des Treppenhauses artikuliert das Erdgeschoss und gewährt weiterhin Zugang zu den hochgelegenen Bereichen der beiden Häuser. „Das erste, das Kleinkind, das sich im Zauberwald befindet, zeigt ein großes Etagenbett, in dem Freunde willkommen geheißen werden, um fantastische Nächte zu verbringen“, so die Architekten. "Ein paar Treppenstufen führen zum zweiten, dem Elternhaus, das aussieht wie ein Bienenstock, der sich aus einer Reihe von Zellen zusammensetzt und jeweils ein besonderes Ritual bietet."
    In einem überraschenden Spiegeleffekt dient das Hauptschlafzimmer gleichzeitig als Badezimmer und bietet zwei einfache und beruhigende Volumen, die zwischen Erde und Himmel schweben. Im Gegensatz dazu verspricht die grafische Darstellung des beeindruckenden Familienduschzimmers ein anderes Erlebnis für die tägliche Verjüngung.
    Dieses Waldhaus ist modern und minimalistisch, bleibt aber auch verspielt und komfortabel und zeigt immer noch die klassischen Aspekte eines Hauses, die viele von uns so lieben. [Fotos und Informationen von Jean Verville]